Hunde Hotels
Hundefreundliche Hotels
 

 
 
  Bello's Startseite PC
   
 
Smartphoneoptimierte mobi Ansicht unserer Webseite
   
 
Bello's Hotels in
  Bello - Deutschland
  Bello - Österreich
  Bello - Schweiz
  Bello - Italien
  Bello - Luxemburg
  Bello - Belgien
  Bello - Niederlande
  Bello - England
   
  Behindertenfreundliche Hotelsbesonders Behinderten- & Seniorenfreundliche Hotels sind gesondert in der jeweiligen Hotelbeschreibung  dargestellt
   

 

   

einloggen
 
   
  Bannermuster
  Sitemap
  AGB's
  Impressum


Wenn der Hund gern Zug fährt - Mit dem Zug in den Urlaub

 

wichtige Regeln für die Reiseplanung

Für viele Menschen ist Urlaub die schönste Zeit des Jahres. Und für die Haustiere? Für sie soll es nicht anders sein. Deshalb steht am Anfang die Frage: "Soll ich mein Tier mitnehmen oder besser zu Hause lassen?"

Dazu müssen Sie wissen:

Für Hunde gilt:
Nach Möglichkeit immer mitnehmen!
Denn Hunde wollen am liebsten immer mit Herrchen, Frauchen, den Kindern, mit "Ihren" Menschen Zusammensein. Deshalb sind Hunde eher unkomplizierte Reisebegleiter.

Mit dem Zug in den Urlaub

Verreisen mit dem Zug - Eine Urlaubsfahrt mit dem Hund ist für alle die Entspannteste Reisemöglichkeit. Aber auch hierbei sind einig Dinge zu beachten um Sorgenfrei ans Ziel zu gelangen.
Hauptreisezeiten sollten, wenn irgendwie möglich gemieden werden. Empfehlenswert ist auch, für längere Strecken, ab ca. 6 Stunden, Umsteigepausen einzulegen, um mit dem Hund Gassi gehen zu können. Ein Abteilwagen ist immer günstiger als ein Großraumwagen, weil es dort mehr Platz für den Hund gibt.

Kleine Hunde werden in Deutschland kostenlos befördert, sofern sie in einer Transportbox sind, für Hunde an der Leine muss der halbe Fahrpreis bezahlt werden. Es gibt übrigens auch Wochen-, Monats- und Jahreskarten für Hunde. Im Liege- und Schlafwagen muss das komplette Abteil gebucht werden. Leider können für Hunde keine Reservierungen vorgenommen werden.

Wichtigste Voraussetzung für die Mitnahme eines Hundes im Zug ist dessen einwandfreies Benehmen. Auf engstem Raum mit Menschen untergebracht, die vielleicht Hunde nicht sonderlich mögen, kann ein aggressives, aber auch freudiges Belästigen des Hundes Probleme machen. Die Mitreisenden im Abteil müssen mit dem Hund einverstanden sein.

Bevor man mit Hund und Gepäck eine Reise startet, empfiehlt es sich, vorher eine kurze Probefahrt mit Hund und ohne Gepäck zu machen. Auch große Hunde können beim Ein- und Aussteigen Probleme haben.
Mein Hund ist beim Aussteigen mal gestolpert und auf die Gleise zwischen Zug und Bahnsteig gerutscht. Er konnte sich aus eigener Kraft befreien, aber erfreulich war, dass viele umstehende Leute sofort auf mich zugesprungen sind, um mir zu helfen.

Um einen möglichst ruhigen Hund im Zug zu haben, sollte man vor Antritt der Reise einen langen, intensiven Spaziergang mit dem Hund machen. Die Mahlzeit vor der Reise sollte ausfallen, damit der Hund sich unterwegs weniger lösen muss.

Es empfiehlt sich, sein Gepäck im Rucksack mitzunehmen, um beide Hände für den Hund frei zu haben. Im Gepäck sollte auf jeden Fall Trinkwasser für den Hund sein. Bewährt haben sich auch hier wieder die so genannten Pocket- Näpfe, zusammenfaltbare Trinknäpfe für die Hosentasche.

Allzeit gute Fahrt & schönen Urlaub
wünscht das Team von Bello's Welcome

 

© Copyright all rights reserved www.mein-bellos-welcome.de